Engagementpolitiken

Abgeordnetenhaus beschließt Aktionstag „Berlin sagt Danke!“ am 25. März 2018

Zum dritten Mal hat das Berliner Abgeordnetenhaus auf An­trag der Koalitionsfraktionen ohne Beratung bei Ent­hal­tung der AfD-Fraktion einen Aktionstag „Berlin sagt Danke!“ beschlossen.1

Das Abgeordnetenhaus möchte allen Berlinerinnen und Berlinern am Sonntag, den 25. März 2018, für ihr Engagement für unsere Stadt Danke sagen. […] Wir fordern den Berliner Senat daher auf, die Tore der Berliner Museen, Theater, Opern, des Zoos, Aquariums, Tierparks und weiterer landeseigener Einrichtungen auch 2018 im Rahmen des Aktionstages „Berlin sagt Danke“ kostenlos für alle Berlinerinnen und Berliner zu öffnen. Wir fordern die Berliner Wirtschaft zudem auf, sich der Aktion des Berliner Senats anzuschließen und ebenfalls kostenfreie Angebote zu schaffen.2

Anerkennungskulturen | Berlin sagt Danke! | Engagementpolitiken
aktualisiert 23.03.2018

  1. Abgeordnetenhaus Berlin: ➟ Plenarprotokoll 25.01.2018, 2415, 2431
  2. Abgeordnetenhaus Berlin: Beschluss vom 25.01.2018. ➟ Drucksache 18/0772; Hervorhebung jor

Arbeitsgremium zur Leitlinienentwicklung für Bürgerbeteiligung in Berlin nimmt Arbeit auf

Mit der gemeinsamen Erarbeitung von Berliner Leitlinien für die Beteiligung durch Bürger*innen, Politik und Verwaltung stärkt die Koalition die Strukturen und Prozesse der Bürger*innenbeteiligung.
➟ Koalitionsvereinbarung

Zur Entwicklung der Leitlinien für Bürgerbeteiligung ist am 24.10.2017 erstmalig ein Arbeitsgremium aus je zwölf Ver­tre­ter_in­nen aus der Bürgerschaft sowie aus Politik und Verwaltung in der federführenden Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen zusammengekommen. WEITERLESEN »

Wie steht es um die Berliner Engagement­strategie? Einladung zum Runden Tisch

LFAB

Neun Monate nach Un­ter­zeich­nung der Koa­li­tions­ver­ein­ba­rung 2016-2021: Wie steht es um die Berliner En­ga­ge­ment­stra­te­gie?
Zweiter Runder Tisch „Zivil­ge­sell­schaft.Ber­lin“ 2017 zur För­de­rung des Freiwilligen Engagements

Zeit und Ort: 13.09.2017, 17 – 19 Uhr, Rotes Rathaus, 337, Louise-Schroeder-Raum, Rathausstraße 15, 10178 Berlin – Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, siehe Info unten! WEITERLESEN »

Bündnis 90/Die Grünen scheitert mit Antrag zur Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Deutscher Bundestag - sich spiegelnd

Der von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag gestellte Antrag Rechts­si­cher­heit für bür­ger­schaft­li­ches Engagement ‒ Ge­mein­nüt­zig­keit braucht klare Re­geln (Drucksache 18/12559) zur Reform des Ge­mein­nüt­zig­keits­rechts ist im Fi­nanz­aus­schuss von den Frak­ti­o­nen der CDU/CSU und der SPD bei Enthaltung der Fraktion Die Linke abgelehnt worden.

Weitere Informationen ➟ Heute im Bundestag, 28.06.2017

Engagementpolitiken | Gemeinnützigkeit

 

Förderung der Zivilgesellschaft durch Ge­mein­nüt­zig­keits- & Zuwendungsrecht bilanziert

Engagementpolitiken | Gemeinnützigkeit

 

Das Bertelsmann-Projekt „Synergien vor Ort“ mit eigenem Blog

Zum ➟ Projekt „Synergien vor Ort“

Engagementpolitiken

 

Dritte Sitzung des Aus­schus­ses für Bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment und Par­ti­zi­pa­ti­on

Abgeordnetenhaus von Berlin

In seiner dritten Sitzung hat sich der Aus­schus­s für Bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment und Par­ti­zi­pa­ti­on im Berliner Abgeordnetenhaus am 24.04.2017 mit zwei Anträgen der Koalitions-Frak­ti­o­nen befasst: der Bitte um Vor­stel­lung der engagementpolitischen Maß­nah­men des Senats und einer Anhörung zu den Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Berlin: Erfahrungen in anderen Städten und Perspektiven für Berlin. WEITERLESEN »

Lage & Perspektiven bürgerschaftlichen En­ga­ge­ments in Berlin. Anhörung dokumentiert

Die Vorgänge in der Parlamentsdokumentation: WEITERLESEN »