Neujahrs­emp­fang des Landesnetzwerk Bürger­engagement Berlin: Akzente für 2018 gesetzt

Jahresempfang 2018

Über 100 bür­ger­schaft­lich Engagierte aus Ber­lins Zivilgesellschaft, Po­li­tik und Ver­wal­tung tra­fen am 31. Januar im The­a­ter im Palais am Festungsgraben beim Neu­jahrs­emp­fang des Lan­des­netz­werks Bür­ger­en­ga­ge­ment Berlin zusammen.

Wie schon ➟vor einem Jahr mit dabei im Diskurs auf der Bühne zu ak­tu­el­len en­ga­ge­ment­po­li­ti­schen Herausforderungen Staats­se­kre­tä­rin Sawsan Chebli, in diesem Jahr wei­ter auf dem Podium Elizabeth Beloe, Vor­stands­vor­sit­zen­de von moveGLOBAL, dem Zu­sam­men­schluss von Mi­gran­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen in Ber­lin, und Dr. Jochen Gollbach von der Frei­wil­li­gen­agen­tur Mar­zahn-Hel­lers­dorf, Sprecher der LAGFA Berlin und Mit­glied im Vorstand der bagfa. Die Akzente für 2018: Eine kul­tur­of­fe­ne Gesellschaft schaf­fen, Stichwort IKÖ, Interkulturelle Öffnung, die Frei­wil­li­gen­agen­tu­ren in Berlin ausbauen, die Ber­li­ner En­ga­ge­ment­stra­te­gie entwickeln.

Zum Bericht und zur Fotogalerie
Akzente gesetzt

Landesfreiwilligenagentur Berlin | Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin
aktualisiert 13.02.2018