Vereinsvorstände stärken. Innovative Ansätze und flache Hierarchien. Einladung Runder Tisch

LFAB

Ver­eins­vor­stän­de stär­ken – Inno­va­ti­ve Ansät­ze für fla­che Hier­ar­chi­en. Wel­che Ma­­na­ge­­ment-An­­for­­de­run­gen stel­len sich Ver­ei­nen heu­te?
Ers­ter Run­der Tisch “Zivil­ge­sell­schaft.Ber­lin” 2019 zur För­de­rung des Frei­wil­li­gen Enga­ge­ments

Zeit und Ort: 17.06.2019, 16 — 18 Uhr, Rat­haus Char­lot­ten­burg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Ber­lin, Bür­ger­saal ➟ Kar­te OSM
➟ Ein­la­dung — Teil­nah­me nur nach ➟ An­mel­dung!

Gäs­te (Ände­run­gen mög­lich):
Anke Nöcker, Lan­des­sport­bund Ber­lin, Sport­ent­wick­lung
Lucy Tho­mas, Give Some­thing Back To Ber­lin
Katha­ri­na Küh­nel-Cebe­ci, Neu­kölln VER­EINt.

Es lädt ein: Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur Ber­lin gemein­sam mit dem Lan­des­netz­werk Bür­ger­en­ga­ge­ment Ber­lin.

Trotz offen­bar rück­läu­fi­ger Zahl von Neu­grün­dun­gen sind Ver­ei­ne noch immer die am häu­figs­ten gewähl­te Rechts­form kör­per­schaft­lich orga­ni­sier­ter zi­vil­ge­sell­schaft­li­cher Tätig­kei­ten. Stei­gen­de An­for­derun­gen recht­li­cher und ande­rer Art an ihre Vor­stän­de kenn­zeich­nen eben­so wie deren wach­sen­des durch­schnitt­li­ches Le­bens­al­ter die aktu­el­le Situa­ti­on auf den Lei­tungs­ebe­nen der Ver­ei­ne, eine bedenk­li­che Ent­wick­lung mit viel­fäl­ti­gen Her­aus­for­derun­gen.

Die­ser Run­de Tisch zielt auf eine ers­te Sich­tung von Pro­blem­la­gen, Moder­ni­sie­rungs­mus­tern und in­no­va­ti­ven Stra­te­gi­en auf den in ihrer Bedeu­tung kaum zu unter­schät­zen­den Lei­tungs­ebe­nen von Ver­ei­nen im Wan­del. Zu Gast sind Expert*innen aus Ini­tia­ti­ven, Ver­ei­nen und Ver­bän­den, die Auf­ga­ben anders ver­tei­len, Rol­len neu defi­nie­ren, auf die En­ga­ge­ment­ver­träg­lich­keit für ihre „Lei­ten­den“ ach­ten. Denn wenig ist schäd­li­cher für einen Ver­ein als Über­for­de­rung, als das Gefühl „ein­sa­mer Spit­ze“ auf Lei­tungs­ebe­nen: Wel­che Chan­cen lie­gen in den im Ver­ein fest de­fi­nier­ten Rol­len, wie kön­nen sie pro­duk­tiv anders be­stimmt wer­den? Kann es gelin­gen, z.B. Digi­ta­li­sie­rung nicht als Last, son­dern als Hil­fe zu erfah­ren oder er­folg­reich Netz­werk­ar­beit zu betrei­ben?

Ver­eins­vor­stän­de gehö­ren zu den eh­ren­amt­li­chen Säu­len de­mo­kra­ti­scher zivil­ge­sell­schaft­li­cher Struk­tu­ren, sie zu stär­ken ist Ge­bot der Stun­de.

Die Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur star­tet mit die­sem Run­den Tisch ein neu­es Dis­kurs­an­ge­bot für akti­ve und poten­zi­el­le Ver­eins­vor­stän­de in Ber­lin. Sie plant ab Herbst 2019 eine ers­te Rei­he von Platt­form-Ange­bo­ten dazu.

Ein­la­dung ➟ Ein­la­dung: Ers­ter Run­der Tisch 2019
Anmel­dung ➟ Online

Infor­ma­tio­nen zum The­ma des Run­den Tisches:
➟ Bun­des­netz­werk Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment, (Her­aus­ge­ber): GEWINNUNG, QUALIFIZIERUNG UND ENTWICKLUNG EH­REN­AMT­LI­CHER VEREINSVORSTÄNDE. (2014)
➟ Krim­mer, Hol­ger (Hrsg.): Daten­re­port Zivil­ge­sell­schaft (2019) — dar­in: ORGANISIERTE ZIVILGESELLSCHAFT, S. 13ff.
➟ Prie­mer, Jana (u.a.): VIELFALT VERSTEHEN. ZUSAMMENHALT STÄRKEN. ZiviZ-Sur­vey 2017.
➟ Prie­mer, Jana: VEREINE ALS ORTE DER INTEGRATION? Da geht noch was! Auf Viel­falt zu set­zen, muss als Chan­ce ver­stan­den wer­den. (2019)
➟ Röb­ke, Tho­mas: Enga­ge­ment braucht Lea­dership. STÄRKUNG VON VEREINEN UND IHREN VORSTÄNDEN ALS ZUKUNFTSAUFGABE. (2014)

Run­de Tische Zivil​ge​sell​schaft​.Ber​lin | Run­de Tische 2019
aktua­li­siert 05.06.2019