Bürgerbeteiligung

Bürgerleitlinien für die Berliner Mitte

Wissensspeicher

Se­nats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Um­welt (Hs­rg.), 2016

Bür­ger­leit­li­ni­en für die Ber­li­ner Mit­te. Er­geb­nis der Stadt­de­bat­te „Al­te Mit­te – Neue Lie­be?“
Fas­sung nach Se­nats­be­schluss vom 22. März 2016.

Ber­lin, Se­nats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Um­welt

Wei­te­re INFORMATIONEN Ab­ge­ord­ne­ten­haus be­schließt frak­ti­ons­über­grei­fend die Bür­ger­leit­li­ni­en zur Zu­kunft der Ber­li­ner Mit­te. http://​stadt​de​bat​te​.ber​lin​.de, 10.06.2016

In BERLINER BIBLIOTHEKEN su­chen KOBV Ber­lin-Bran­den­burg
Hier ONLINE ver­füg­bar ➟ stadt​de​bat​te​.ber​lin​.de/​s​i​t​e​s​/​d​e​f​a​u​l​t​/​f​i​l​e​s​/​m​e​d​i​a​t​h​e​k​/​a​m​n​l​_​1​6​0​4​0​7​_​b​u​e​r​g​e​r​l​e​i​t​l​i​n​i​e​n​_​w​e​b​_​0​.​pdf — pdf 9,2 MB

Ber­lin | Bür­ger­be­tei­li­gung | Me­di­en | Stadt­de­bat­te Ber­li­ner Mit­te

Die Konsultative. Mehr Demokratie durch Bürgerbeteiligung

Wissensspeicher

Nanz, Pa­tri­zia; Leg­ge­wie, Claus, 2016

Die Kon­sul­ta­ti­ve. Mehr De­mo­kra­tie durch Bür­ger­be­tei­li­gung

Ber­lin, Wa­gen­bach
ISBN: 978–3-8031–2749-5 WEITERLESEN »

Entwicklung der Bürgerbeteiligungskultur im Bezirk Mitte

Neues aus dem Netzwerk Bürgerbeteiligung


 

Erster Runder Tisch 2015: Bür­ger­be­tei­li­gung & bürgerschaftliches Engagement fördern

Erster Runder Tisch 2015

Ers­ter Run­der Tisch 2015. Fo­to: Ro­de­jo­hann

För­de­rung von Bür­gerbeteiligung und bür­ger­schaft­li­chem En­ga­ge­ment
— in den Be­zir­ken und auf ge­samt­städ­ti­scher Ebe­ne Ber­lins

Ers­ter Run­der Tisch 2015 zur För­de­rung des Frei­wil­li­gen En­ga­ge­ments in Ber­lin und zu­gleich 42. MV des Lan­des­netz­werks Bür­ger­en­gagement Ber­lin

16.09.2015 im Al­bert-Schweit­zer-Gym­na­si­um, Neu­kölln WEITERLESEN »

Bürgerbeteiligung zwischen Re­gie­rungs­kunst und Basisaktivierung

Wissensspeicher

Ja­kobs, Jann; Kle­ger, Heinz (Hrsg.), 2015

Bür­ger­be­tei­li­gung zwi­schen Re­gie­rungs­kunst und Ba­sis­ak­ti­vie­rung. Er­geb­nis­se ei­nes For­schungs­se­mi­nars

Nor­der­stedt, BoD | ISBN: 978–3-7386–1326-1

Aus dem INHALT: Bür­ger­be­tei­li­gung zwi­schen Re­gie­rungs­kunst und Ba­sis­ak­ti­vie­rung | Di­gi­ta­le De­mo­kra­tie als neue Macht­form des Bür­gers? | Di­gi­ta­le Be­tei­li­gung. Ei­ne Ana­ly­se der Pro­jek­te maerker.bran­den­burg.de und rad​si​cher​heit​.ber​lin​.de | Pro­ble­me mit und in der Ver­wal­tung in Be­zug auf Bür­ger­be­tei­li­gung | Par­ti­zi­pa­ti­ve De­mo­kra­tie und so­zia­le Un­gleich­heit — ein Le­gi­ti­mi­täts­di­lem­ma? | Top-down-Ver­fah­ren — Bür­ge­rIn­nen­be­tei­li­gung als Herr­schafts­in­stru­ment

Wei­te­re INFORMATIONEN ➟ Pro­fes­sur für Po­li­ti­sche Theo­rie, Uni­ver­si­tät Pots­dam

In BERLINER BIBLIOTHEKEN su­chen KOBV Ber­lin-Bran­den­burg
Hier ONLINE nach­ge­wie­sen ➟ hd​-nb​.in​fo/​1​0​7​2​8​0​9​222 — ePub

Bür­ger­be­tei­li­gung | Me­di­en | Teil­ha­be | ak­tua­li­siert 30.06.2016

Mehrheit der Deutschen wünscht mehr Einfluss in ihrer Stadt

Wissensspeicher

Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung, 2015

Mehr­heit der Deut­schen wünscht mehr Ein­fluss in ih­rer Stadt.

Pres­se­mit­tei­lung, 26.05. (= 070/​2015)

Aus dem INHALT: Mehr als die Hälf­te der Bun­des­bür­ger (58 Pro­zent) hät­te ger­ne stär­ke­ren Ein­fluss dar­auf, was in ih­rer Stadt ent­schie­den und um­ge­setzt wird. Das ist ein Er­geb­nis ei­ner Um­fra­ge, die das Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tut For­sa im Rah­men des Wis­sen­schafts­jah­res 2015 – Zu­kunfts­stadt für das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF) durch­ge­führt hat. Nur 24 Pro­zent der Be­frag­ten wa­ren dem­nach der Mei­nung, be­reits heu­te ge­nug Ein­fluss auf lo­ka­le Ent­schei­dun­gen zu ha­ben. In Groß­städ­ten mit mehr als 100.000 Ein­woh­nern wa­ren so­gar le­dig­lich 19 Pro­zent der Um­fra­ge­teil­neh­mer mit den jet­zi­gen Ein­fluss­mög­lich­kei­ten zu­frie­den, 66 Pro­zent se­hen Ver­bes­se­rungs­be­darf.

Wei­te­re INFORMATIONEN: for­sa, 2015: Mei­nun­gen zum The­ma Bür­ger­be­tei­li­gung. 08.04., Ms.

Pres­se­mit­tei­lung hier ONLINE➟ www​.bmbf​.de/​d​e​/​m​e​h​r​h​e​i​t​-​d​e​r​-​d​e​u​t​s​c​h​e​n​-​w​u​e​n​s​c​h​t​-​m​e​h​r​-​e​i​n​f​l​u​s​s​-​i​n​-​i​h​r​e​r​-​s​t​a​d​t​-​9​7​8​.​h​tml
for­sa-Er­geb­nis­se ONLINE ➟ www​.wis​sen​schafts​jahr​-zu​kunfts​stadt​.de/​f​i​l​e​a​d​m​i​n​/​z​u​k​u​n​f​t​s​s​t​a​d​t​/​B​i​l​d​e​r​/​W​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​s​j​a​h​r​_​u​n​d​_​P​a​r​t​n​e​r​/​P​r​e​s​s​e​_​D​o​w​n​l​o​a​d​s​/​1​5​0​5​2​6​-​E​r​g​e​b​n​i​s​s​e​-​F​o​r​s​a​-​U​m​f​r​a​g​e​-​B​u​e​r​g​e​r​b​e​t​e​i​l​i​g​u​n​g​-​W​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​s​j​a​h​r​-​Z​u​k​u​n​f​t​s​s​t​a​d​t​.​pdf — pdf 117 KB

Bür­ger­be­tei­li­gung | Kom­mu­ne | Me­di­en | Teil­ha­be | ak­tua­li­siert 28.06.2016

Die Qualität von Bürgerbeteiligungsverfahren

Wissensspeicher

Dienel, Hans-Li­ud­ger; Ver­gne, An­toi­ne; Franzl, Kers­tin; Fuhr­mann, Ra­ban D.; Lietz­mann, Hans J., (Hrsg.), 2014

Die Qua­li­tät von Bür­ger­be­tei­li­gungs­ver­fah­ren. Eva­lua­ti­on und Si­che­rung von Stan­dards am Bei­spiel von Pla­nungs­zel­len und Bür­ger­gut­ach­ten.

Mün­chen [u.a.], oe­kom Ver­lag [u.a.] | ISBN: 978–3-86581–247-6

Zum INHALT ➟ In­halts­ver­zeich­nis DNB

Wei­te­re INFORMATIONEN ➟ oe­kom ver­lag

In BERLINER BIBLIOTHEKEN su­chen KOBV Ber­lin-Bran­den­burg
Hier als eBook ver­füg­bar ➟ oe­kom ver­lag

Bür­ger­be­tei­li­gung | En­ga­ge­ment­for­schung | Me­di­en | ak­tua­li­siert 30.06.2016