Community Organizing

Zivilgesellschaft muss sich organisieren, Staat nur Rahmen setzen – meint Professor Penta

Berlin | Engagementpolitiken | Politische Teilhabe | Zivilgesellschaft

 

Wer organisiert das Gemeinwesen? Zivilgesellschaftliche Perspektiven

Wissensspeicher

Fehren, Oliver, 2008

Wer organisiert das Gemeinwesen? Zivilgesellschaftliche Perspektiven so­zi­a­ler Arbeit als intermediärer Instanz.

Berlin, Edition Sigma | ISBN: 978-3-89404-560-9

Aus dem INHALT: Zivilgesellschaft und Bürgerschaftliches Engagement in den Diskursen Sozialer Arbeit – Theoretische Zugänge zur Zivilgesellschaft – Soziale Arbeit und die deliberativen Zivilgesellschafts-Dimensionen – Zivilgesellschaftliche Verwirklichungschancen: Soziale Arbeit als Erweiterung der Civic Capabilities – Der Sozialraum als operativer Ort der Unterstützung der lokalen Zivilgesellschaft – Community Organizing als Operationalisierung partizipativer Selbstorganisation – Vermittlung von System und Lebenswelt: Sozialraumorientierte Soziale Arbeit als intermediäre Instanz | ➟ Inhaltsverzeichnis DNB

Weitere INFORMATIONEN ➟ Prof. Dr. Oliver Fehren, Alice Salomon Hochschule Berlin

DISKUSSION ➟ socialnet Rezension, 30.04.2009 (Jos Schnurer)

SIEHE auch: Fehren, Oliver, 2009: Wie kommt die Bür­ger­ge­sellschaft in den Sozialraum? Engagementförderung in be­nach­tei­lig­ten Stadtteilen. Betrifft: Bürgergesellschaft; 31

In BERLINER BIBLIOTHEKEN suchen ➟ KOBV Berlin-Brandenburg

Medien | Zivilgesellschaft | aktualisiert 01.07.2016