Diakonie

Geld und Ehre? Eine Arbeitshilfe

Wissensspeicher

Diakonisches Werk Württemberg (Hrsg.), 2016

Geld und Ehre? Eine Arbeitshilfe zu Auf­wands­ent­schä­di­gun­gen und Ver­gü­tun­gen im Freiwilligen Engagement.

Stuttgart, Diakonisches Werk Württemberg

Weitere INFORMATIONEN: Zweite, aktualisierte und ergänzte Auf­la­ge (zuerst 2011)

Hier ONLINE verfügbar ➟ www.diakonie-wuerttemberg.de/fileadmin/Medien/Pdf/Ehr_Arbeitshilfe_Geld-und-Ehrenamt_April2016.pdf – pdf 2,2 MB

Geld | Medien | Monetarisierung

 

Kardinal Woelki zur zivilgesellschaftlichen Rolle der Katholischen Kirche in Berlin

In einem Gespräch mit dem Kölner Stadt-Anzeiger, ebenfalls in der Druckausgabe der Berliner Zeitung vom Wochenende, hat sich der scheidende Berliner Erzbischof Kardinal Rainer Woelki auch zu seinen zivilgesellschaftlichen1 Erfahrungen in Berlin geäußert:

… Wir haben aus unseren Möglichkeiten eine Menge ge­macht. Durch unser soziales Engagement, unseren Einsatz für Flüchtlinge haben wir in Zusammenarbeit mit der evan­ge­li­schen Kirche viel zum sozialen Frieden in der Stadt bei­ge­tragen, wie ich finde. … WEITERLESEN »

  1. „In der internationalen sozialwissenschaftlichen Literatur besteht schon lange kein Zweifel mehr, daß auch Kirchen zur Zivilgesellschaft gehören. … In Deutschland ist diese Zuordnung jedoch nicht unumstritten … Bindungen unterstreichen die Zuordnung insbesondere der großen christlichen Volkskirchen zum Staatsbereich. Daß damit schwerwiegende Dilemmata verbunden sind, liegt auf der Hand. Dies ist in den Kirchen auch erkannt.“ – heißt es zusammenfassend in einer aktuellen Studie Zivilgesellschaftliche Organisation Kirche? von Dr. Rupert Graf Strachwitz.