Röbke T

Debatte zum Freiwilligensurvey 2014 im BBE-Newsletter

BBE Logo

Zu den Er­geb­nis­sen des vom Deut­schen Zen­trum für Al­ters­fra­gen (DZA) ge­lei­te­ten Deut­schen Frei­wil­li­gen­sur­veys 2014 gibt es seit April ei­ne Dis­kus­si­on im BBE-News­let­ter.

Mit da­bei bis­her Prof. Dr. Adal­bert Evers, Dr. Tho­mas Gen­si­cke, Dr. Hol­ger Krim­mer, Prof. Dr. Ro­land Roth, Dr. Tho­mas Röb­ke und Dr. Li­li­an Schwalb, Ab­ge­ord­ne­te des Deut­schen Bun­des­ta­ges und die Au­torIn­nen des Frei­wil­li­gen­sur­veys vom DZA. Ne­ben me­tho­di­schen Fra­gen geht es auch um das Ver­hält­nis von Wis­sen­schaft, Pra­xis und Po­li­tik.

Die De­bat­te in der ➟Über­sicht

Frei­wil­li­gen­sur­vey 2014 | En­ga­ge­ment­for­schung