Veranstaltungen

Schöneberger Erklärung für Vielfalt und Respekt” nach Rundem Tisch verabschiedet

Schöneberger Erklärung

Auf In­itia­ti­ve des Les­ben- und Schwu­len­ver­ban­des Ber­lin-Bran­den­burg fand am 21. Ju­li im Gol­de­nen Saal des Rat­hau­ses Schö­ne­berg ein Run­der Tisch von Re­li­gi­ons- und Welt­an­schau­ungs­ge­mein­schaf­ten zu den The­men Ho­mo­se­xua­li­tät und Trans­ge­schlecht­lich­keit statt.

Die Ver­an­stal­tung stand un­ter der Schirm­herr­schaft von Be­zirks­bür­ger­meis­te­rin An­ge­li­ka Schött­ler. Es nah­men Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Alt-Ka­­tho­­li­­schen Kir­che Ber­lin, der baptisten.schöneberg, der Evan­ge­li­schen Kir­che Ber­lin-Bran­den­burg-schle­si­sche Ober­lau­sitz, des Hu­ma­nis­ti­schen Ver­ban­des Ber­lin-Bran­den­burg, des Jü­di­schen Fo­rums für De­mo­kra­tie und ge­gen An­ti­se­mi­tis­mus, des Li­be­ral-Is­la­mi­schen Bun­des WEITERLESEN »

Ergebnisse des Deutschen Freiwilligensurveys 2014

Wissensspeicher

Frei­wil­li­ges En­ga­ge­ment in Deutsch­land – Er­geb­nis­se des Deut­schen Frei­wil­li­gen­surveys 2014

Es lädt ein: Deut­sches Zen­trum für Al­ters­fra­gen

Ort und Zeit: Ber­lin, Ber­lin-Bran­den­bur­gi­sche Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten, 23.06.2016

In­for­ma­tio­nen: ➟ Ein­la­dung | ➟ Deut­scher Frei­wil­li­gen­sur­vey (FWS)

Frei­wil­li­gen­sur­vey | Ver­an­stal­tun­gen

Ehrenamtliches Engagement in der Musik

Wissensspeicher

Netz­werk­ver­an­stal­tung „Ehrenamt­li­ches En­ga­ge­ment in der Mu­sik“

Ju­gend­li­che ha­ben heu­te im­mer we­ni­ger Zeit für eh­ren­amt­li­ches En­ga­ge­ment. Für vie­le Mu­sik­ver­ei­ne ist dies un­er­freulich: Sie sind mit vie­len bü­ro­kra­ti­schen Auf­ga­ben kon­fron­tiert und ha­ben häu­fig Schwie­rig­kei­ten, Frei­wil­li­ge für Vor­stands­äm­ter zu ge­win­nen. … ei­nen Aus­tausch über das „Eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment in der Mu­sik“ an­re­gen, Best-Prac­­ti­ce Bei­spie­le vor­stel­len und Ih­re Er­war­tun­gen an ein Wei­ter­bil­dungs­kon­zept auf­neh­men und dis­ku­tie­ren. (Aus der Ein­la­dung)

Es lädt ein: Bun­des­aka­de­mie für mu­si­ka­li­sche Ju­gend­bil­dung

Ort und Zeit: Tros­sin­gen, Bun­des­aka­de­mie für mu­si­ka­li­sche Ju­gend­bil­dung, 20. Ju­ni 2016

In­for­ma­tio­nen: ➟ Ein­la­dung

Kul­tur | En­ga­ge­ment­pra­xen | Ver­an­stal­tun­gen

Zivilgesellschaftliches Engagement zwischen Inklusion und Exklusion

Wissensspeicher

Zi­vil­ge­sell­schaft­li­ches En­ga­ge­ment zwi­schen In­klu­si­on und Ex­klu­si­on

Es lädt ein: Ab­tei­lung So­zio­lo­gie, Uni­ver­si­tät Salz­burg

Ort und Zeit: Salz­burg, 28. Mai 2014

Ne­ben der Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Be­griff der Zi­vil­ge­sell­schaft an sich (wer oder was ist das ei­gent­lich?), wer­den ak­tu­el­le em­pi­ri­sche For­schun­gen und Fall­bei­spie­le zur In- bzw. Ex­klu­si­on durch zi­vil­ge­sell­schaft­li­ches En­ga­ge­ment in ei­ner in­ter- bzw. trans­dis­zi­pli­nä­ren Wei­se be­leuch­tet. Im Mit­tel­punkt der Aus­ein­an­der­set­zung ste­hen da­her Fra­gen nach Pro­zes­sen so­zia­ler Schlie­ßung, aber auch die Su­che nach Mög­lich­kei­ten zur Öff­nung von Par­ti­zi­pa­ti­ons­struk­tu­ren, so­wie da­mit ver­bun­den, die Ge­währ­leis­tung ei­ner trag­fä­hi­gen Ba­sis von zi­vil­ge­sell­schaft­li­chem En­ga­ge­ment in ver­schie­dens­ten Be­rei­chen. (Aus der Ein­la­dung)

In­for­ma­tio­nen ➟ Ein­la­dung

Ver­an­stal­tun­gen